Geschichtsforschung

Seit 1982 sammele ich Material zu der Geschichte der Baptisten Gemeinde in Aktjubinsk.

Seit dem Umzug nach Deutschland fing ich an die Geschichte der freievangelischen Gemeinden in Russland und Erzählungen aus dem Leben nieder zu schreiben. Mein Freund Jakob Dyck hat mich dazu motiviert und stand mit Rat und Tat zur Seite.

Der Schwerpunkt meiner Forschung und Sammlung ist:

  1. Die Geschichte des Russlanddeutschen Volkes, Geschichte der Mennoniten und Baptistengemeinden in Gebieten Aktjubinsk, Uralsk, Orenburg, Samara
  2. Biografien von Heinrich (Petrowitsch) Sukkau, Jakob (Jakowlewitsch) Wiens, Cornelius (Franzewitsch) Kliewer, Petrov Alexej Petrowitsch, Peter Perk.

Ausstellung

Ich sammele Fotos, Bücher, Bibel, Gegenstände und Bilder aus der Geschichte der Christlichen Russlanddeutschen Gemeinden in UdSSR  für eine Ausstellung.

Zusammenarbeit mit anderen Geschichtsinteressierten

Bei meiner historischen Arbeit habe ich eine ganze Reihe lieber  und tüchtiger Leute kennengelernt: Viktor Dück, Woldemar Daiker, Viktor Fast, Jakob Penner, Johannes Dyck, Johannes Friesen, Hermann Heidebrecht, Dr. Katharina Neufeld (Detmold Museum) , Gary Waltner von der Mennonitische Forschungsstelle Weierhof, Willi Vogt und  Viktor Pätkau (Ahnenforschung), Dr. Viktor Krieger, Sinitschkin Alexej aus Moskau und noch andere.

Bei der Geschichtsforschung erkenne ich die Hand Gottes – wie ER sein Volk wunderbar führt und seine Gemeinde in Russland, Kasachstan, Deutschland und in der ganzen Welt baut und wie er dazu oft einfache Menschen gebraucht. Diese Brüder wie Jakob Wiens, Heinrich Sukkau, Kornelius Kliewer, Aleksej Petrov und noch viele andere haben gute Spuren hinterlassen. Sie haben zum Bau der Gemeinde viel beigetragen. Die Liebe zu Gott und Menschen war dabei die Antriebskraft dieser Brüder.

 

Links